Lapacho Rindentee

Lapacho – Der Tee der Indianer

Lapacho? Was ist denn das? Lapacho – das ist zunächst einmal ein Baum, biologisch tabebuia impetiginosac genant. Dieser wächst vor allem in den Urwäldern Mittel- und Südamerikas und kann ein Alter von bis zu 700 Jahren erreichen. Lapacho ist immergrün mit roten oder violetten Blüten. Von der Farbgebung ähnelt er dabei unserem Kirschbaum.

Aus der Rinde dieses Baumes wurde von Indianer, allen voran die Inkas, seit jeher Tee gekocht. Daher wird er bei uns gelegentlich auch einfach “Indianertee” genannt – manchmal auch als “Tee der Götter”.

Unberührte Natur in den Urwälder Südamerikas. Foto: lucky - pixel/pixelio.de

Unberührte Natur in den Urwälder Südamerikas. Foto: lucky – pixel/pixelio.de

 

Erst vor etwa einem halben Jahrhundert entdeckten europäische Wissenschaftler und Ärzte diese Baumrinde bei ihren Forschungen. Man stellte fest, dass Lapacho aufgrund eines hohen Vorkommens von Antimonoxiden das Immunsystem stärkt und antibakteriell wirkt. Des weiteren soll Lapacho entschlacken und für einen geruhsamen Schlaf helfen. Viele weitere positive Eigenschaften werden Lapacho zugeschrieben. In Südamerika wird es auch heute noch bei allerlei “Wehwehchen” verwendet.  

Auch hierzulande wird Lapacho langsam bekannt und wird gerne als Tee gekocht und getrunken. Bisweilen werden aus der Rinde auch Tinkturen zur äußeren Anwendung beispielsweiße zum Einmassieren oder für Kompressen zubereitet.

Der Lapacho – Tee hat einen erdigen Geschmack mit einer leicht süßliche Vanille-Note. Er ähnelt etwas dem hierzulande weit verbreiteten Rotbuchtee. Lapacho – Tee enthält dabei sehr wenig Gerbstoffe und kein Koffein. Neben Kalium, Calcium und Eisen enthält der Tee aus Lapacho auch Spurenelemente wie Barium, Strontium, Iod und Bor. Das antioxidativ wirkende Lapachol soll außerdem die Verdauung anregen.

Gesüßt mit etwas Honig oder verfeinert mit einem Schuss Zitrone ist Lapacho ein wahrer Hochgenuss.

 

Auf den Geschmack gekommen?

  Lapacho-Tee finden Sie hier.

Lass doch einen Kommentar hier